1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Da ist es nun endlich, unser neues Forum. Log dich einfach mit deinen gewohnten Userdaten ein und leg los.

    Change the language

Fragen zum Gameplay ....hmmmm

Dieses Thema im Forum "Gameplay" wurde erstellt von Mr.B, 3 Juni 2014.

  1. Ihr habt Fragen zum Gameplay? Dann ist dies der richtige Ort für eure Fragen.

    Eigentlich eine gute Überschrift für diesen Thread, aber inwieweit überhaupt Fragen beim heuten Stand der Informationen sinnvoll und auch beantwortbar sind, mag ich nicht abzuschätzen.

    Generell tendiere ich dazu, dass wohl keine Frage zum Gameplay derzeit beantwortbar ist.

    Aber man weiß es erst, wenn man es ausprobiert hat.

    Frage:
    Wird die Steuerung und Kameraführung wie bei S2 sein oder sind da andere Überlegungen in Arbeit?

    Die Frage hätte ich auch hier stellen können -> http://www.unbended.zone/forums/topic/fragen-an-die-entwickler-mit-einem-einfachen-ja-oder-nein-zu-beantworten/#post-3200

    und mir ist schon klar, dass es hier schon fast ein klassisches Doppelposting ist ...zu den lieben Mods grins .... [​IMG]

    Aber wenn nicht hier, wo dann?

    Wenn es an mangelnder "Antwortfähigkeit" scheitert, dann macht den Thread doch "bis auf Weiteres" zu. [​IMG]

    Ansonsten läd er doch gerade dazu ein, dass man Fragen stellt :p
     
  2. Ich kann die Frage natürlich nicht beantworten... glaube aber mal gelsen zu haben dass es die eine Iso-Perspektive geplant ist. Denke mal die Kamera dürfte dann eher wie in Sacred sein als in Sacred 2.
    Aber vielleicht täusche ich mich da auch.
     
  3. Es ist noch sehr früh in der Entwicklung um definitiv etwas auszuschließen was z.B. Kameraführung angeht. Allerdings sind wir im Team der Meinung, dass eine feste 3/4 Top Down Kamera (Iso oder Perspektive) einige Vorteile mit sich bringt für ein solches Spiel im Vergleich zu einer frei drehbaren. Wir werden sicher noch eine Weile experimentieren bevor das entgültig feststeht :)
     
  4. [​IMG] Geht doch !!! Big Thanx. Ich glaube, wenn die ersten, richtigen Infos über das Gameplay bekannt werden, ist hier die Hölle los.

    Bis dahin genießt die milden, sommerlichen Temperaturen :)
     
  5. wie sieht es mit Plänen zur Steuerung aus?

    Eher WASD+Maus wie in S2, oder Mausklicks wie in S1?

    Persönlich würde ich das System von S2 präferieren, ist ja auch gängiger Standard...
     
  6. frentmeister

    frentmeister Administrator Administrator

    Eine Frage des mögens, ich mag bei Modi....

     
  7. Gamepad?
     
  8. Man wird es ja keinem Recht machen können, oder?

    Aber über eine gut gemachte Umfrage, mit den beliebtesten „Steuerungen“ gelistet, macht man es wenigstens den meisten Recht.

    Ich bleib dabei…..
    a) müssen Umfragen im Forum möglich werden und
    b) hat dadurch die Community wenigsten eine klitzekleine Möglichkeit, das Team in seinen Überlegungen zu bestätigen oder zumindest aufhorchen zu lassen.
     
  9. Das ich das Gamepad erwähnte ist nur meiner Neugier geschuldet. Ich selber habe keins, dass ich an diesen betreiben könnte.

    Aber einen Umfrage wäre mal interssant.
     
  10. Feline

    Feline Moderator Super Moderator

    MrBombastic

    da leider die Zitatfunktion nicht funktioniert antworte ich so.

    1. Rente wird von mir am Wochenende eine Liste per Mail geschickt bekommen, wie die Strukturierung des Forum sein sollte (armer Rente, die wird lang werden). und da wird auch die Funktion "Umfrage"  mit dabei sein.

    2. ich wäre für Mausklick, oder meinetwegen für WASD und Maus
     
  11. Geht die nicht? Da bin ich gespannt, wie mein Beitrag jetzt aussieht. Ändern kann ich ihn sicher nicht.

    Und viel Erfolg mit der Liste. Frankieboy wird´s schon richten :)
     
  12. Ich persöhnlich finde es am besten wenn man sich seine präferierte Steuerung wählen kann, ob nun WASD, Maus oder Gamepad :)
     
  13. Feline

    Feline Moderator Super Moderator

    nenne mir doch bite mal die Vorteile, welches die Iso-Perspektive mit sich bringen würde?
    Ich persönlich finde nämlich die Kameraführung von Sacred 2 auch viel schöner, als bei Sacred.
     
  14. Bei der Steuerung des Charakters muss man natürlich auch berücksichtigen, ob beide Maustasten für den Kampf gebraucht werden.

    z.B. linke Maustaste für den Primärangriff (z.B.Bogen) und die rechte Maustaste für den Nahkampf (z.B.Dolch) oder einen Zauber auslöst.

    Das ist doch heute Standard, oder?

    Wenn nicht, ist es Standard, wenn Unbended fertig ist. [​IMG]

    Da ist nix mehr mit irgendwo hin klicken, damit der Charakter sich nach dorthin in Bewegung setzt.

    Ich bin ein Spieler, der gerne immer nach Norden läuft, also zum oberen Bildschirmrand. (bin ich dadurch automatisch ein Nordic Walker? [​IMG] )

    Liegt das Questziel unten rechts, lauf ich weiter nach oben, drehe aber dabei gleichzeitig die Karte.
    Das wird inzwischen in vielen Spielen dadurch gelöst, dass man einfach die Maus minimal nach links, bzw. rechts bewegt.
    Wohlgemerkt während der Laufbewegung. [​IMG]

    So kann man sich flüssig zwischen Gegnern oder Hindernissen „durchschlängeln“

    ICH möchte nämlich bestimmen, wann sich eine Kamera zu bewegen hat und nicht der Algorithmus eines Programmierers .. frechgrins

    Tja, und wie ist dann das Gehen oder Laufen gelöst? Indem man die „Nach-vorne-laufen-Taste“ auf der Tastatur drückt. Eigentlich immer die Taste „W“

    Die Tasten „A“, „S“ und „D“ werden dadurch komplett durch die kleinen Seitwärtsbewegungen der Maus übernommen, stehen aber für links, zurück und rechts weiter zur Verfügung (wenn´s schön macht).

    Das wäre meine Lieblingssteuerung und natürlich keine starre Draufsicht wie z.B. bei Path of Exile und Konsorten.

    Ich entdecke grade wieder bei Sacred 2 und Ice&Blood die Liebe der Dev´s zum Detail und die einzige Möglichkeit sich mal etwas näher anschauen zu können, besteht im ranzoomen.

    Wäre es nicht toll, durch kleinste Mausbewegungen um Gebäude oder Gegenstände herumlaufen zu können und dabei mit den beiden Maustasten auszuteilen was das Zeug hält?

    Tja, die Hoffnung stirbt zuletzt
     
  15. Nicht zu vergessen die diversen anderen Maustassen die belegt werden können.

    Bloß nicht so dämlich wie bei S2. Das war eins der Dinge die mich wirklich gestört haben. Viel zu viel (falsche) Bewegungen die mich vom eigentlichen Vorhaben abgebracht haben. Das hat sich auch nicht im lauf der Zeit gelegt.

    Doch genau die gehört für mich zu einem ARPG. Point and Click! uuuuund Action!

    Da sieht man mal wieder wie verschieden die Geschmäcker sind. Wenn es nicht so Fehleranfällig wäre, würde ich für frei wählbare Kamera-, Maus- und Tastatureinstellung plädieren.
    Aber das Leben ist ja kein Wunschkonzert!
     
  16. womit wir wieder bei der S2-Steuerung wären, die Du nicht magst? ;)

    Jedesmal wenn ich mal S1 anschmeisse, finde ich die starre Kamera zu einengend. Das gefiel mir in S2 besser. Auch wenn es etwas fummelig war, bis man seine persönliche Einstellung gefunden hatte. Aber lieber "fummeln", als gar keine Einstellungsmöglichkeiten!
     
  17. Ne, Ne, damit meine ich das sich jeder die Einstellung erstellen kann wie er es mag. Viel feiner als bei S2.
     
  18. Gamepad wäre übrigens fein. Dann ist der Weg zur Konsolenversion sicher auch nicht mehr weit. :)
     
  19. Editieren geht mangels Rechte immer noch nicht. :-(

    Deshalb schrieb ich ja auch von der "Fehleranfälligkeit". D2, S1 und aktuell PoE liegen mir mit ihren Kamera und Mauseinstellungen eben am Besten.
    Letztens hab ich ein Video von ArchAge (Alpha Version) gesehen, da ist mir schon beim betrachten schwindelig geworden. Jede Mausbewegung hat die Kamera bewegt, womit die Steuerung in meinen Augen unnötig hektisch gemacht wird.
     
  20. @feline Vom Gamedesign betrachtet liegt der Vorteil einer festen nicht drehbaren Kamera vor allem darin, dass der Spieler die Orientierung nicht so schnell verliert, läuft er nach oben, läuft er nach Norden, läuft er nach links, läuft er nach Westen. Das ist einfach zu verstehen und bringt keine Verwirrung. Das funktioniert besser und intuitiver als jedes Kompass oder Markersystem.

    Von der  gestalterischen Seite kann man besondere Orte besser in Szene setzen weil der Leveldesigner sicher sein kann aus welcher Perspektive die Map zu sehen sein wird, das hat Einfluss auf die Gestaltung der Map sowie die Platzierung von Lichtern oder auch von Effekten.

    Von der produktionstechnischen Sicht birgt es weniger Schwierigkeiten weil man nicht X Situationen voraus planen muss, z.b. müssen Graphiken nicht von allen Seiten erstellt werden was durchaus ziemlich aufwendig werden kann aber auch das Risiko von zufällige Situationen die zu unvorhersehbaren Fehlern führen können so reduziert werden.

    Gruß
    Peter