1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Da ist es nun endlich, unser neues Forum. Log dich einfach mit deinen gewohnten Userdaten ein und leg los.

    Change the language

Unbended und sein Kopierschutz

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zu Unbended" wurde erstellt von Mr.B, 17 März 2015.

?

Welche Art Kopierschutz würdet Ihr für Unbended bevorzugen?

  1. Kein Kopierschutz

    12 Stimme(n)
    50,0%
  2. Steam

    11 Stimme(n)
    45,8%
  3. Anderes

    1 Stimme(n)
    4,2%
  1. Huch vergessen oder der Zensur zum Opfer gefallen..ähh. ich glaube ehe vergessen
    Mann sollte sich im klaren sein das immer Spielerplattformen im Fadenkreuz der Hacker stehen
    der letzte auf Steam war im letzten Jahr und Steam wird wohl die Nr.1 von den Herren werden
    weil bei Steam mann sich mit realen Daten anmelden muss und auch Bankdaten werden wohl
    da rum schwirren :angelic:
    @ Dorimil ist nicht so rüber gekommen immer schön locker bleiben mir gegen über auf jeden Fall
    meine Antwort war auch eh als Scherz gedacht :p
     
  2. hmm, wüßte jetzt gar nich was ich antworten soll. Bin erst seit letztem Herbst wieder wirklich PC-Spieler und ich habe seit C64 Zeiten kein Spiel mehr kopiert (und selbst da hielt es sich sehr in Grenzen). Kann nicht einschätzen wie wichtig ein Kopierschutz ist da ich auch nur Leute kenne die Original-Software verwenden.
    Steam wäre für mich ok weil ich da einen Account machen musste für Titan Quest (endlich nachgeholt)... habe dort aber noch nie etwas gekauft und habe es inzwischen auch deinstaliert weil mich die ständigen Aktualisierungen genervt haben.

    Ich denke das müssen die Entwickler entscheiden was für sie Sinn macht *grübel*
     
  3. Passt da diese Meldung nicht "wie die Faust auf´s Auge" dazu ?
    http://www.onlinewelten.com/games/s...trueger-klon-spiele-virus-verbreitung-128255/
     
  4. Steam hat sich unter den Spieleplattformen eine Sonderstellung erarbeitet. Origin, Uplay, Battle.net und Gog sind keine ernsthafte Konkurrenz. Das kann man durchaus kritisch sehen, Monopolstellungen sind i.d.R. nicht gut für den Konsumenten. Es hat aber ja auch seine guten Seiten, fast alle Spiele, die ich mir in den letzten zwei Jahren gekauft habe, waren Spiele bei Steam im Sale.

    Zum Thema Paypal: Man kann bei Steam auch mit Paysafecarden (Bis 100€) oder Steamcards zahlen, dann muss man auch keine Kontoinformationen angeben.
     
    s0nderv0gel gefällt das.
  5. Aus aktuellem Anlass bin ich höchst gespannt, welche Auswirkungen die „Crack-Szene“ auf das Spiel „Pillars of Eternity“ haben wird.
    Es wird ja über die traditionellen Vertriebswege in unterschiedlichen Varianten angeboten.
    Wer irgendetwas in dieser Richtung liest, möge es bitte hier melden.
     
  6. Zum Thema Kopierschutz:
    Mir ist heute wieder eingefallen dass unsere erste CD (wir reden hier von einer unbedeutenden Underground-Band mit ner 500 Auflage an CDs) bereits 2 Tage vor Release auf einer russischen Website zum kostenpflichtigen Download angeboten wurde (incl. der pdfs des booklet)... die Daten hatte außer uns nur das Presswerk :D wir hatten damit nichts zu tun und es geht auch ohne Hack manchmal ganz schnell das jemand an einem Produkt Geld verdienen will... so sind die Menschen eben.
     
  7. Wir haben den ersten Vorreiter mit quelloffenem ungeschütztem Code: Space Engineers.
    Der komplette Sourcecode wurde offengelegt und jeglicher Schutz entfernt. Man hofft dadurch noch mehr und interessantere Mods und Fanprojekte zu ermöglichen.
    Das Spiel bleibt natürlich weiterhin kostenpflichtig und copyrightgeschützt.

    http://blog.marekrosa.org/2015/05/space-engineers-full-source-code-access_40.html
     
    SX255 und s0nderv0gel gefällt das.
  8. SX255

    SX255 Metal sentry

    Ah, the classic, "we want a cut of your profits if you make any".
     
  9. Bereits im Oktober 2014 äußerten sich die Entwickler von „The Witcher“ ziemlich eindeutig zum Thema Kopierschutz und daran scheint sich bis heute auch nicht viel geändert zu haben.

    Mehr dazu aktuell hier nachzulesen!


    Die Einstellung des Teams im Oktober 2014 zum Kopierschutz liest sich so:

    Auszug aus PC-Games:

    ..........() Nach Meinung von CD Projekts Michal Platkow-Gilewski sind Kopierschutzsysteme unnütz, da sie früher oder später ohnehin geknackt werden. Daher "hasst" das polnische Entwicklerteam DRM.

    Die Einstellung von CD Projekt Red gegenüber DRM ist gemeinhin bekannt. Die Macher von The Witcher 3: Wilde Jagd lehnen entsprechende Schutzmaßnahmen in ihren Computer- und Videospielen ab, das betonte Michal Platkow-Gilewski noch einmal im Gespräch mit dem Online-Magazin IGN. "Wir glauben nicht an DRM, weil wir DRM hassen", beginnt Platkow-Gilewski. "Es schützt aucn nicht, nicht wirklich. Games werden in Minuten, Stunden oder Tagen gecracket - aber sie werden immer gecrackt. Wenn du es raubkopieren willst, findest du einen Weg. Aber wenn du ein leidenschaftlicher Gamer bist und Spiele kaufst, warum sollten wir dir dann Hürden in den Weg stellen?" CD Projekt wolle niemanden bekämpfen, sondern Spieler einfach so behandeln, wie sie es verdienen. In einem älteren Interview bezeichnete die The Witcher-Schöpfer DRM einmal als die "schlimmste Sache der Videospielbranche".............()

    Zitat Auszug.

    Der kompletten Artikel bei PC-Games ist hier nachzulesen.

    Schon abgestimmt? :D


    Möge die Drift mit euch sein, obwohl sie ein fieses Schwein ist.
    Altmeisterin Aigina Sapientia
     
    SX255 gefällt das.
  10. Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern! ;)

    Witcher 3 verlangt eine Anmeldung an GOG Galaxy, um die kostenlosen DLCs runterladen zu können und als einmalige Verifizierung zum Download der .exe In den EULA ist auch ein entsprechender Eintrag, der den Erwerb des Spiels (wenn auch humorvoll) an den Account bindet. Ansonsten kann man das Spiel aber komplett offline spielen.

    Von daher haben sich die "Helden" von CDPR selbst entthront. Klasse ist das Spiel trotzdem. ;)
     
  11. SX255

    SX255 Metal sentry

    DLC is a poor verification method. What stops the pirates from making a game copy with preinstalled DLCs?
     
  12. Nochmal kleiner Nachbericht von Space Engineers Open Source:
    Bis jetzt entwickelt sich die Sache positiv für die Entwickler. Einige User haben Codes und fixes beigetragen, welche vom Entwickler in den Hauptsource übernommen wurden.
    Der Mehraufwand alle Pull Requests zu prüfen scheint es also wert zu sein.

    Ich könnte mir dieses Modell auch sehr gut für Unbended vorstellen.
     
  13. s0nderv0gel

    s0nderv0gel Imperator Moderator

    Klar, vor allem wegen der zusätzlichen Ressourcen, die dann zum Fehlerbeseitigen verfügbar sind. Wenn man so ein besseres Spiel bekommt, ist es das allemal wert. Ich persönlich würde mich vmtl eher auf Rechtschreibkontrolle usw. stürzen, von Programmierung habe ich (über einen Taschenrechner mit Delphi und einer if-then-Schleife hinaus) absolut keine Ahnung.
     
  14. Die vergessene Umfrage.

    Heute bin ich mit einem Kopierschutz konfrontiert worden, der mir fast alle Nerven raubte.
    „Securom“ heißt der Bursche und sicher klingeln da bei einigen die Ohren.
    Auf jeden Fall klingelte bei mir die Erinnerung an diesen Thread.

    Seit dieser Umfrage ist ein halbes Jahr vergangen und es ist „etwas“ mehr über Unbended bekannt geworden.
    Als ich jetzt die Antworten genüsslich nochmal las, dachte ich mir: „Komm! Zieh die Umfrage wieder hoch und erinnere die Leute mal an ihre Beiträge“

    Das Umfrageergebnis ist so „eindeutig“ wie es nur möglich ist.
    Nämlich 50% sagen „Nein“ und 50% sagt „JA“ (zu Steam)

    Das Ergebnis (bei dieser Personenzahl) ist natürlich mit Samthandschuhen anzufassen und mir stellt sich die Frage, ob die „Nein-Fraktion“ eine Art „Prüfen vor dem Kauf“ machen wird, also kopierschutzlos „irgendwoher“ runterladen und damit spielen. Gefällt es nicht, wird es natürlich nicht gekauft und gefällt es, wird es auch gekauft? Das Fragezeichen steht da nicht grundlos.

    15 Euro wurden als Preis (birne) für Unbended genannt.
    Da könnte „man“ sich überlegen, dass bei so „wenig“, der Kauf jetzt auch nicht mehr den Bock fett macht.

    50 Euro (von mir genannt) sind dann wieder so viel, dass „man“ überlegen könnte, diese Summe zu sparen und weiter mit der schutzlosen Kopie zu spielen.

    In beiden Fällen unterstützt die Schutzlosigkeit von Unbended meine angenommenen Überlegungen.
    Wird es honoriert werden, dass Unbended „bequem“ ist? Wird jeder kaufen ohne zu kennen?

    Ich kriege grade wieder Schüttelfrost, wenn ich an meine "Serurom-Arie“ von heute denke.

    Gibt es denn wirklich keine Möglichkeit in den Code des Spiels etwas einzubauen, was eine Kopie (nach einer gewissen Zeit) unspielbar macht?
    OK, ich weiß jetzt natürlich auch nicht, wie man ein Original „scharf“ macht und erkennen kann.

    VW hat doch bewiesen, dass man mit dem „richtigen“ Code über 11 Millionen Fahrzeuge verkaufen konnte. Da wird doch so eine stinknormale „geheime Abfrage“ irgendwie einzubauen sein.:D

    OK, der Thread ist wieder oben. Macht was draus. The Dev´s are watching you … hihi

    Gut´s Nächtle :sleep:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 September 2015
  15. s0nderv0gel

    s0nderv0gel Imperator Moderator

    Solche Beispiele finden sich in vielen Spielen, um ehrlich zu sein. Ich meine mich erinnern zu können, dass es mal einen Sims-Teil gab, der dann total verpixelt war, bei einem Teil von Serious Sam (?) gab es einen Skorpion, der unsterblich war, und natürlich mein Favorit, GameDevTycoon, bei dem man mit einer Raubkopie immer pleite geht, weil man sein Spiel aufgrund zu vieler Raubkopien nicht genügend verkaufen kann.
     
    SX255 gefällt das.
  16. Eigentlich ist es recht einfach. Man biete das Spiel über unterschiedliche Verkaufswege an, ohne einen inhaltlichen Unterschied zu machen (kaufe bei X und Du erhälst goodie y, den es woanders aber niemals gibt :banghead: ).

    Aktuelles Beispiel: Grand Age: Medieval
    hier die Zusammenstellung der Verkaufsversionen: http://forum.kalypsomedia.com/showthread.php?tid=28073&pid=208820#pid208820

    Was will man als potentieller Kunde mehr? (y)
    Der einzige verbleibende Kritikpunkt ist, daß man die Erweiterungen dann auch nur über den anfänglich gewählten Weg erwerben kann.
     
    JaNg0 gefällt das.
  17. OT: @Dorimil Interessanter Link mit bemerkenswerten Foren Usern ;)
     
  18. Solche Spielereien sind natürlich kein Problem. Aber wie erkennst du das dein Spiel gecrackt wurde und wie schützt du deinen Code, der dein Spiel unspielbar macht? Und wie schützt du den Code der den Crack erkennt? Da kommen wir wieder am Anfang an warum Kopierschutzsysteme zu Kopfschmerzen führen. Ohne Anti-Debugger Maßnahmen und schwere Eingriffe ins System ist da heutzutage nix zu machen.
     
  19. @Thorium Klare Fragen von dir.
    Von meiner Seite aus hab ich da drauf so wenig Antworten wie zu Fragen über einen Teilchenbeschleuniger und der Suche nach dem Higgs-Bosson.

    Sicher werde ich von einigen Usern mitleidig belächelt, wegen meiner naiven Vorstellungen – ist mir aber Wurst. :)

    Gehen wir doch mal davon aus, dass unbemerkt ein Original von einer Kopie erkennbar wäre, ok?
    Wen interessiertdas zu diesem Zeitpunkt, wenn scheinbar nichts mit dem Programm passiert?
    Wenn sowas nicht möglich ist, können wir hier direkt abbrechen.:((

    Aber wenn doch, dann könnte ab dem Zeitpunkt der Erkennung die Unspielbarkeits-Zeitbombe ticken. Die Laufzeit der Bombe sollte so lange eingestellt sein, dass mindestens die Hälfte des Spiels durchzuspielen möglich ist..Eher etwas mehr, damit niemand auf den Gedanken kommt, einen Crack basteln zu müssen. Nein, schön spielen lassen! Meinetwegen auch bis fast gegen Ende hin.

    Unbened sollte natürlich auch so gut sein, dass man weiter spielen WILL und einem nicht das Programm nach einer längeren Spielzeit die Entscheidung abnimmt, es sowieso in die Ecke zu feuern.
    Nein, jetzt sollte man es auch zu Ende spielen und kaufen wollen WEIL es gut ist.

    Beschwerden von Spieler, die mit einer Kopie spielen und jetzt einen auf „dicke Hose“ machen im Stil von: „Heee, ich habe ein Original aber die Rechnung verlegt – ich will mein Geld zurück!“ sollten elegant ihr Schwachsinn klar gemacht werden.

    Natürlich nicht mit: „He he, wir habe da was gegen Kopieren eingebaut“

    Bis das dann irgendwann „auffliegt“ (siehe VW) sollten schon so viele Exemplare über die Theke gegangen sein, dass es ab dann eh egal wäre wenn´s gecracked wird.

    Aber dann noch einen Patch nachschieben, der auf das Original aufbaut, wäre das Sahnehäubchen an Unannehmlichkeiten für Kopien-Spieler. (Langzeitschutz gegen Aushebeln)

    So „irgendwie“ könnte es aus Sicht eines „Kopierschutz Nerds“ wie mir, laufen.:D (y):p

    Unbedend sollte nicht einfach wie "Kamellen" beim Fastnachtumzug unter die Menge geworfen werden :cool:
     
  20. Der Vergleich zur Quantenmechanik ist garnicht so unpassend. So wie eine Messung das Messergebnis verändert gibt es keine unbemerkten Erkennungen. Die Erkennung besteht aus Aktionen, die auf dem Rechner durchgeführt werden. Diese Aktionen kann jeder sehen und beliebig abändern.