1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Da ist es nun endlich, unser neues Forum. Log dich einfach mit deinen gewohnten Userdaten ein und leg los.

    Change the language

Unbended und sein Kopierschutz

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zu Unbended" wurde erstellt von Mr.B, 17 März 2015.

?

Welche Art Kopierschutz würdet Ihr für Unbended bevorzugen?

  1. Kein Kopierschutz

    12 Stimme(n)
    50,0%
  2. Steam

    11 Stimme(n)
    45,8%
  3. Anderes

    1 Stimme(n)
    4,2%
  1. Gut, das mag ja sein.
    Aber suchen Cracker danach, obwohl es scheinbar nichts gibt, was eine Suche rechtfertigen würde? (Ohne Kopierschutz)

    Wohlgemerkt bis zu dem Zeitpunkt, wo klar wurde (Foren,Zeitschriften usw.), dass eine Erkennung läuft? Dann möge die „Sucherei“ beginnen und der Rest wie in meinem geschilderten Szenario ablaufen.

    Und lässt sich eine „Erkennung, ob Original“ nicht auch in einer üblichen Abfrage( z.B. Art der Grafikkarte) verstecken? Vor Programmstart müssen noch sicher ganz,ganz viele „Sachen“ abgefragt werden, bis der erste Pixel von Unbended auf dem Bildschirm sichtbar wird, oder?

    Sorry, ich sehe grade in dem Daten-Dschungel eines Programms viele Verstecke.

    Aus meiner Jugend ... hihi … weiß ich noch, dass Programme per Compiler und/oderAssembler flott gemacht wurden.
    Ist das heute noch so oder werden Spiele in „C-irgendwas“ geschrieben und so auch installiert?
     
  2. Sicherlich kann dadurch Zeit gewonnen werden. Aber dass das Spiel nicht abschließbar ist wird sehr schnell klar und dann halt ein neuer Crack nachgeschoben.

    Mag sein das du viele Verstecke siehst, aber wie sieht denn deine Erkennung aus ob "Original"?
    Was ist ein Original? Software ist immer eine Kopie. Du braucht irgendwas woran du es erkennen kannst, bzw. macht das keiner mehr Heute. Heute gibts nurnoch DRM. Das heisst es wird geprüft ob du die Kopie nutzen darfst. Wie wird das geprüft? Key gegenprüfen, durch Formel oder durch Internetverbindung zum Registrierungsserver.
    Was gibts da zu verstecken? Der Key muss eingegeben werden. Verbindung muss aufgebaut werden, etc.
    Du kannst deine Aktionen nicht verstecken. Naja, kannst du schon. Indem du undokumentierte Feature des Betriebssystems nutzt, Funktionen des Betriebssystems veränderst oder speziell präparierte Hardware (z.B. DVD) nutzt. Die kann aber nicht so präpariert sein das man sie einfach kopieren kann, also muss auch wieder hier Funktionalität verwendet werden, welche so offiziell garnicht vorhanden ist. Nebeneffekte und Tricks halt.
    Und da kommen deine Probleme her. Diese Tricks funktionieren dann nicht mehr auf neuen Systemen, nicht mit bestimmten Treibern, nicht mit bestimmten Laufwerken, Firmwares, etc.

    Ein Compiler wandelt ein Hochsprachenprogramm in Maschinensprache um. Assembler ist eine lesbare Form der Maschinensprache. Heute werden wie früher Compiler verwendet und Hochsprachen wie C++. Daneben werden auch Bytecodes wie Java und dotNet verwendet, welche auf dem Zielrechner dynamisch kompiliert werden.
    Es wird auch weiterhin per handgeschriebenem Assembler optimiert. Weniger als früher aber immernoch vorhanden.

    Ein Angreifer schaut sich nicht das Programm von vorne bis hinten durch. Es gibt Mittel und Wege die gewünschten Codes schneller zu finden. Ich hatte schonmal in Englisch darüber geschrieben und ein wenig erklärt wie wir damals den inoffiziellen Sacred Underworld Patch ohne Source Code gemacht hatten: http://darkmatters.org/forums/index...aming-for-sacred-or-any-other-game/?p=6969901
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 September 2015
    Mr.B gefällt das.
  3. @Thorium
    Zuerst sei dir für deine ausführliche Antwort gedankt. (y)(y) Schon interessant, was du da schilderst.
    Obwohl du es nicht sehen kannst - aber mir steht die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben.:/

    Es scheint tatsächlich an DRM kein Weg vorbei zu führen, wenn man Unbended nicht einfach so unters Volk „streuen„ will.

    Dann mögen die Entwickler das Richtige tun……. wenn es denn soweit ist. ;)
     
  4. DRM ist ja auch keine Lösung.
    Der beste Weg ist es einfach ein gutes Spiel zu machen und zu einem günstigen Preis anzubieten.

    Schau dir mal GOG an. Die haben millionen gemacht alte ungeschützte Spiele zu verkaufen.
     
    frentmeister gefällt das.
  5. Moin @Thorium

    Da ich der Fraktion „Kopierschützer“ angehöre, ginge diese Lösung für mich in Ordnung.
    Nur bei Securom würde ich tief durchatmen. :banghead:

    Daher würde ich natürlich jede andere DRM-Schutzart bevorzugen, um Unbended möglichst lange vor Raubkopien zu schützen.

    @birne hat DRM ja gut erklärt.

    Zu meiner Einstellung habe ich Stellung bezogen und stehe dazu.

    Verkauft GOG taufrischen Spiele ohne Schutz? Das sind bei GOG doch alles „alte“ Spiele und so lange würde ich nicht warten wollen, bis Unbended da mal auftaucht.

    Warten wir doch einfach ab, was mit Unbended geschieht. Die Realität wird mich/uns ganz sicher eines Tages einholen.;)
     
  6. Mainclain

    Mainclain Administrator Administrator

    Mit möglichst lange meinst du 2 Wochen vor offiziellem Release bis 2 Wochen danach?


    Nö sie verbreiten z.B. auch The Witcher 3 (Mai 2015) darüber. Ist natürlich ihr eigenes Spiel.
    Auch viele neue Adventures sind drauf.

    Letzendlich interessiert es die meisten Entwickler einfach nicht. Beim Vertrag wird verhandelt und die Geldgeber wollen ein Gefühl von vermeintlicher Sicherheit, da wird dann halt nicht lang diskutiert.

    Es gibt ja sogar einige Studien in verwandten Bereichen (Musik, Kino), die aufzeigen, dass Raubmordkopierer keinerlei negativen Effekt auf die Verkaufszahlen haben.
     
  7. Schöne, heile Welt. :grumpy:
    3-6 Wochen nach Release sollten drin sein, weil sonst keine Wirkung eintreten wird.

    Damit klar ist – ich rede von meinem „Denkmodell“ des „unbrauchbar Machens“ einer Raubkopie

    Alle anderen Schutzmechanismen scheinen sowieso nur Stunden bis wenige Tage zu greifen.

    Da es aber nur schwer bis nicht umsetzbar ist, schwenke ich die weiße Fahne der Ratlosigkeit [​IMG] und wünsche dem cleveren Programmierer, der die „Zeitbombe“ dank ausgeklügeltem Algorithmus immer wieder neu einsetzbar macht, ganz, ganz viel Geld auf seinem Konto für viele Lizenzen und Anteile an verkauften Programmen.
    Dass dieser „Schutz“ im Programm drin ist, muss und darf einfach nicht feststellbar sein - bis er zuschlägt. :jawdrop:
    Bis dahin sollten auch viele, viele Stunden mit dem Programm vergangen sein.

    Ich stelle mir dabei immer wieder das ratlose Gesicht eines Raubkopien-Spielers vor, wenn „sein“ Programm, an dem er so viel Spaß hat, plötzlich nicht mehr geht und er deswegen den Support kontaktieren müsste.

    Support antwortet: „Senden Sie uns bitte dies und das per eMail“ und dann später: „Sie spielen leider mit einer Raubkopie, für die kein Support existiert.“

    Man wird ja noch träumen dürfen…………….. [​IMG]
    Schöne, heile Welt. :grumpy: , aber das sagte ich ja schon :D
     
  8. Mainclain

    Mainclain Administrator Administrator

    Naja diese form gibt es ja auch schon seit etlichen Jahren.
    Bei G1 war das glaube ich - die Demo Version war überhaupt nicht geschützt und wurde oft verwendet (also die exe) um das Spiel spielbar zu machen.
    Nur in der Funktion zum Levelwechseln war ein bug drin (und wohl noch andere), sodass es gecrasht ist, sobald man z.B. in die Alte Mine wechseln wollte.

    Gab auch einige Posts in der WoP dazu... xD
     
  9. Aber wohl ohne erwähnenswerten Erfolg?
    Ich beschäftige mich mal wieder viel zu lange mit einer Sache, die mir doch eigentlich peripher am Popo vorbeigehen sollte.;)
    Auf jeden Fall viel mir heute noch dieser Sache in die Hände, als ich nach gewollten Programmabstürzen von Raubkopien goggelte.:D

    Mangels Fachkenntnisse gebe ich das hier unkommentiert, aber doch neugierig, weiter.

    /Klein Edith plärrt wieder aus dem Hintergrund:"Lies doch mal das hier, denn es sind wirklich schon viele auf den Trichter gekommen.....
    oder hier
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 September 2015
  10. Mainclain

    Mainclain Administrator Administrator

    Wie gesagt:
    Wie willst du also ein Erfolg messen?

    Naja gut, ein erfolg hat das Ganze: Leute halten das Spiel für buggy und verbreiten das auch so also eine schöne negative Mundpropaganda :D
     
  11. Du gehörst vielleicht der Ungeschützt-Fraktion an und die Annahme, dass dadurch Unbended eine negative Verbreitung im Sinne von „Spiel ist buggy“ im Internet widerfahren würde, kommt dir daher leicht über die Lippen.;)

    Ich, als Mitglieder der Geschützt-Fraktion, sehe es deswegen viel positiver.:D

    Wenn an einer bestimmten Stelle im Spiel die Synchronsprecherstimme von Bruce Willis sagen würde: „He Schweinebacke! Du benutzt eine Raubkopie. Kauf dir das Original falls du bis jetzt Spaß hattest. Damit ist jetzt nämlich Schluss!“, wäre das der Hammer! :happy:

    Danach kann meinetwegen das Programm abbrechen, Pixelfehler entstehen etc. bla,bla.

    Da muss doch jemand mit dem Klammersack gepudert sein, um deswegen Unbended als buggy zu bezeichnen. Das wäre eher schon eine „schmunzelnde“ und „positive“ Mitteilung in Zeitschriften wert – wenn es zum 1x bekannt wird.

    Ganz anders sieht es natürlich aus, wenn Unbended, mit oder ohne Schutz, „buggy“ ist.

    Auch dann ist das Internet wegen seiner Schnelligkeit in der Verbreitung nicht zu unterschätzen.
    Positive bzw. negative Berichte zu einem Spiel liegen da nämlich hautnah beieinander.

    ops……… :greedy:
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 September 2015
  12. bin gegen einen zusätzlichen schutz. da ich vermute die werbung fürs spiel wird sich aus fianziellen erwägungen heraus in grenzen halten, wäre eine mundprpaganda mit selber probieren doch nicht so schlecht. wenn das spiel so gelingt wie gewünscht, kann mit add-ons auch noch geld verdient werden. die nachfrage wird immer durch qualität erreicht und nicht, ob ob leicht zugänglich oder eher nicht. ausnahmen bestätigen wie immer die regel.
     
  13. Lost sale fallacy. Es gibt zuviele Variablen als das man auch nur Ansatzweise eine These über Piraterie aufstellen kann.

    Steam is der Krebs des PC gaming. Alles was deren Monopolie schadet ist faktisch nur gut. Mal abgesehen davon das Valve komplett Inkompetent ist.

    Ein Piraterie-schutz schadet in fast allen fällen nur den legalen usern. Es sei denn man geht den weg von D3 und macht alles was im game passiert server-side. Aber dann gibt es natürlich weder SP, noch LAN.


    Leider ist klassischer retail release dead.
     
  14. Interessanter Artikel bei Golem